„Mind Games“

V. Leona Deakin, erschienen im Goldmann Verlag, Übersetzung v. Ariane Böckler Enttäuscht Die Geschichte ist von der Idee her wirklich gut, spielt in London und vier Menschen bekommen eine anonyme Geburtstagskarte mit der Nachricht: »Dein Geschenk ist das Spiel – traust du dich zu spielen?« und kurz darauf verschwinden die Personen spurlos. Warum genau diese„„Mind Games““ weiterlesen

„Tiger“

Von Polly Clark, erschienen im Eisele Verlag, übersetzt von Ursula C. Sturm Ein bewegender und starker Roman, wie ein Tiger Zunächst einmal vielen Dank an den Eisele Verlag für das Rezensionsexemplar über netgalley. Ich war schon sehr begeistert, dass ich das Buch vorab lesen durfte.  Den Einband finde ich wirklich phänomenal ansprechend gestaltet – ein„„Tiger““ weiterlesen

„Herzfaden“

Von Thomas Hettche, erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch Poetisch schön erzählt Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich – weiß ich es noch ganz genau- als kleiner Bub immer voller Vorfreude vor dem Fernseher saß, wenn sich die Augsburger Puppenkiste ankündigte. Das Fernsehprogramm lief ja damals noch nicht rund um die Uhr,„„Herzfaden““ weiterlesen

„Sag den Wölfen ich bin zu Hause“

Von Carol Rifka Brunt, erschienen im Eisele Verlag. Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch v. Frauke Brodd Einfühlsam, sensibel und ergreifend Ein Buch, das schon lange auf meiner Wunschliste stand und dann noch etwas Zeit auf dem SUB verbracht hat, bis wir nun zusammengefunden haben. Es ist ein Buch über Freundschaft, über Trauer und über das„„Sag den Wölfen ich bin zu Hause““ weiterlesen

„Mein Leben mit Martha“

von Martina Bergmann, erschienen im Eisele Verlag Behutsam und gefühlvoll erzählt – eine Hommage an die Menschlichkeit Es ist ein nicht allzu dickes Buch, aber das muss es auch nicht, denn die 225 Seiten sind wirklich gelungen. Kurz zur Geschichte: Martina, Buchhändlerin, knapp 40 Jahre alt, kümmert sich um Heinrich und Martha. Ein Pärchen. dass„„Mein Leben mit Martha““ weiterlesen

„Im nächsten Leben wird alles besser“

V. Hans Rath, erschienen im Ullstein Verlag Herzerfrischend humorvoll Ich hatte das Buch zunächst überhaupt nicht auf dem Schirm und bin eher durch Zufall darauf aufmerksam geworden. Und was soll ich sagen? Ich bin wirklich nicht enttäuscht worden. Das Cover wirkt auf den ersten Blick etwas „dunkel“, bestimmt durch die Farbe schwarz, aber da sind„„Im nächsten Leben wird alles besser““ weiterlesen

„Der steinerne Engel“

v. Margaret Laurence, erschienen im Eisele Verlag, Übersetzung aus dem kanadischen Englisch von Monika Baark Leise, wortgewaltig und wunderschön Zunächst einmal recht herzlichen Dank an den Eisele Verlag und Netgalley für dieses Rezensionsexemplar. Was für eine Geschichte! Ich dachte am Anfang, was ist denn das. Es beginnt sehr ruhig und zunächst hat mich die Geschichte„„Der steinerne Engel““ weiterlesen

„Jig Saw Man -im Zeichen des Killers“

Von Nadine Matheson, erschienen im Lübbe Verlag; Übersetzung v. Rainer Schumacher Schwacher Start mit heftigem Showdown Ich bin hin- und hergerissen. Die Story dürfte anhand des Klappentextes bekannt sein. Ein Serienkiller treibt in London sein Unwesen. Nicht nur dass er seine Opfer umbringt, nein er zerstückelt sie und verteil die Leichen an verschiedenen Stellen. Eine„„Jig Saw Man -im Zeichen des Killers““ weiterlesen

„Der Zopf“

von Laetitia Colombani, erschienen im FISCHER Verlag, Übersetzung von Claudia Marquart Ein wirklich empathisch, gutes Buch „Der Zopf“ ist Laetitia Colombanis Debütroman, der 2019 erschienen ist und lange Zeit auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stand; jetzt steht auch fest, dass er verfilmt wird. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf diesen Roman aufmerksam geworden bin, aber„„Der Zopf““ weiterlesen